fbpx

Juni 14, 2022

9* Was jeder über den Vertrauensaufbau in eine Firma wissen sollte

 Minuten Lesezeit

Möchtest du wissen, warum es wichtig ist, Vertrauen in deine Firma aufzubauen um mehr Kunden bzw. deine Wunschkunden zu generieren?

Du möchtest wissen, wie dir das gelingt?

Dann hör dir den heutigen Podcast an...

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von digitalitaet.podigee.io zu laden.

Inhalt laden

Heute gehe ich darauf ein, dass du ohne Vertrauen keinen Umsatz machst. Deine Kunden benötigen gleich dreifach das Vertrauen in deine Person, in deine Produkte und drittens in deine Firma. Heute geht es um den dritten Teil, also das Vertrauen in deine Firma. Und wenn du die ersten beiden Teile verpasst hast, dann stoppe jetzt und schau dir doch die ersten beiden Folgen an oder höre sie dir an, wenn du den Podcast hörst. Oder mach das Ganze im Nachgang, damit du das komplette Paket, das Dreigestirn des Vertrauens auch zusammengefasst hast. 

Heute mit dem Thema Vertrauen. Dreimal beim Vertrauen in deine Person. Das war das erste, der erste Teil, wenn du ihn noch nicht gehört hast, hör ihn dir gerne an, jetzt oder anschließend. Da geht es sehr stark um das Personal Branding, darum, dass du Persönliches von dir preisgibst. Persönliches habe ich betont, weil es nichts Privates sein soll, sondern etwas Persönliches. Das ist nämlich ein feiner Unterschied. Damit sich deine Wunschkunden dann mit dir identifizieren können, dass sie sich ein Bild von dir machen können, wer du als Mensch bist, wie du so tickst und damit können sie sich einfach schneller entscheiden, ob sie mit dir zusammenarbeiten möchten. Da reicht es schon aus, wenn du sagst, ich bin Kaffeeliebhaber, also ich bin es zumindest, und dann habe ich wahrscheinlich schon die Sympathien vieler anderer Kaffeeliebhaber.

Das war der Teil 1. Also hör ihn dir gerne nochmal an. Erzähle Persönliches von dir. Im zweiten Teil beim Vertrauen in deine Produkte bin ich darauf eingegangen, den Mehrwert deiner Produkte darzustellen. Als Beispiel hatte ich hier die Leistungsbeschreibung benannt, also dass du bei der Beauftragung, bei der Unterzeichnung des Maklervertrags eine Leistungsbeschreibung zum Beispiel beifügen kannst, wo du informierst über die verschiedenen Schritte, die es jetzt zu gehen gilt und dann den Auftraggeber auch immer bei jedem Meilenstein darüber informierst, was passiert. Er sieht einfach, welche Dienstleistungen du wirklich in Gänze leistest. Also nur der Verkauf ist es ja nicht. Es gehört viel mehr dazu.

Und das war mal ein Beispiel, sich herauszustechen, was man anders macht und auch natürlich mit dem Ziel, dass deine Maklerprovision auch gerne bezahlt wird. Denn das war ja der Spruch, die Bewertung, die ich von einem meiner Kunden bekommen hatte. Und das war mal, wie gesagt, ein Beispiel zum Vertrauen in deine Produkte. Nimm ein Argument, damit auch hier sich dein Wunschkunde sich schneller entscheiden kann, mit dir zusammenzuarbeiten. So und heute im dritten Teil, da geht es jetzt um das Vertrauen in deine Firma. Wie schaffst du es, dass dein Wunschkunde Vertrauen darin hat? Ja, bei der Immobilienvermarktung hängt die stark zusammen. Natürlich, also als Immobilienmakler*in hängt es stark mit deiner Person zusammen. Es ist ein Unterschied, ob du ein Autoverkäufer bist oder Autoverkäuferin und ein Auto, ein Audi, ein Porsche, ein Mercedes verkaufst, also von einer bekannten Marke.

Das zeigt auch was, wo es drauf ankommt schon. Und andererseits ist es auch gar nicht so unterschiedlich zum Autoverkäufer, weil der Autoverkäufer ist die Person. Das Vertrauen in die Person muss gegeben sein und dann ins Produkt, was ja in dem Sinne dann das Auto ist, bei dir die Immobilie und auch nicht nur die Immobilie, wie gesagt, eben an dem Beispiel, es ist ja die ganze Dienstleistung, die du da anbietest. Also so anders ist das gar nicht als ein Autoverkäufer, der Autos verkauft, weil diese Marke auch so wichtig ist, da komme ich jetzt gleich drauf, das was Porsche, Mercedes und wie sie alle heißen Ford dann auch da tätigen mit ihren Produkten.

Also beim Immobilienkauf müssen deine Wunschkunden natürlich auch Vertrauen haben in dein Maklerhaus und in die Immobilie beziehungsweise in den Eigentümer, den vorherigen Eigentümer der Immobilie. Damit deine Wunschkunden Vertrauen in dein Maklerhaus haben, ist ein professioneller Auftritt vonnöten. Und da sind wir nämlich dann auch schon bei dem Vergleich mit den Autos, mit Porsche, Mercedes und Ford. Das beinhaltet nämlich einen professionellen Auftritt.

Weiterführender Blogartikel

Mit Klarheit im Gedächtnis der Wunschkunden bleiben

Wer professioneller auftritt, was versteht man darunter? Das heißt jetzt nicht, für den einen heißt es vielleicht, dass er mit Anzug rumläuft, mit einer Krawatte und der andere, der findet das gar nicht so toll, der möchte es lieber leger haben und locker und flockig. Das gehört nämlich zum Vertrauen in deine Person, also zum Teil eins dieser Trilogie. Das ist Typsache, ob mir das als Wunschkunde sympathisch ist oder nicht. Hat es vielleicht auch damit zu tun, dass man ein Ladenlokal benötigt. Also oder ob man in einem Homeoffice arbeitet. Nein, damit hat es auch nichts zu tun. Denn du kannst den Service, dass du zum Kunden kommst und er gar nicht zu dir kommen kann, ja als Alleinstellungsmerkmal auch als Mehrwert positionieren. Ich hatte übrigens noch nie ein Ladenlokal und ich kenne auch Makler, Ladenlokale, die überhaupt nicht professionell aussehen, weil sie leer aussehen, weil eigentlich nie einer dort ist.

Die Öffnungszeiten sind auch noch nicht mal angegeben. Es ist also so zufällig, ob jemand da ist. Dann sind die Bildschirme, die in den Ladenlokalen an den Fenstern hängen, oftmals schwarz oder kaputt und flimmern noch schlechter. Also es ist nicht professionell. Und auch diese Papier oder auch digitalen Anzeigen von Exposés, wo dann so dick und fett verkauft oder vermietet draufsteht. Ich weiß nicht, ob das unbedingt Begeisterung auslöst bei den Kunden, die am Schaufenster entlang gehen. Also nein, ein eigenes Ladenlokal hat auch nichts mit Professionalität zu tun. Es geht darum, den Kunden zu begeistern und damit sind wir bei diesem Stichwort zur Professionalität.

Begeisterung. Begeistere deine Kunden und bitte sie um Bewertungen. Diese Bewertungen lassen nämlich Vertrauen in dein Büro aufbauen. Vier von fünf Sternen oder drei von fünf Sternen lassen dein Unternehmen vertrauenswürdig aussehen. Testimonials sind wichtig, Bewertungen von Kunden, ein ganz ganz wichtiges Thema in der heutigen Zeit, wo ja eigentlich jeder behaupten kann, er sei der Beste oder die Beste. Und ein weiterer wichtiger Punkt ist dieser Wiedererkennungswert. Dazu gehört dieses Logo. Nicht nur das, sondern auch die Einheitlichkeit von Farbe, von Schriften, die du immer und immer wieder verwertest und verwendest.

Das schafft Vertrauen. Du verwirrst nämlich die Kunden, wenn du mal mit der Schrift Arial schreibst, dann schreibst du mit einer Google-Schrift von Railway. Und das kann auch ganz schnell passieren, wenn du E-Mailing machst, wenn du mal mit Briefpost versendest, mit Microsoft arbeitest, mit Outlook arbeitest, dann Grafiken in dem tollen Tool Canva, Designs und wenn du ein Internetauftritt hast. Jedes Mal werden dir Schriften angezeigt und wenn du da nicht achtsam bist, dass du immer deine Schrift wählst, ja dann hast du auf einmal ein Kuddelmuddel in deinem Erscheinungsbild und verwirrst deinen Kunden damit. Und genau das ist das, was ja diese großen Marken auszeichnet. Man erkennt sie sofort wieder. Die lila Kuh, die Logos, all das, das gehört zum Branding dazu und das gehört zu einem professionellen Auftritt deiner Firma. Mein Tipp an dieser Stelle ist auch, dass du dir eine Schrift kaufst, damit du noch mehr ein Alleinstellungsmerkmal hast und noch besser wiedererkannt werden kannst an deiner typischen Schrift.

Und vor allen Dingen bist du dann auch DSGVO-konform, denn Achtung, wenn du Google-Schriften nutzt auf deiner Internetseite, wird die IP-Adresse in den USA gespeichert, der Besucher deiner Internetseite. Und das ist entsprechend nicht DSGVO-konform. Also kaufe dir eine eigene Schrift. Das als Tipp zwischendurch. Ja, heute gehört zur Seriösität und somit auch zum Vertrauensaufbau dazu, online vertreten zu sein. Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, eine Internetseite zu haben und auch einen Social-Media-Account, denn wenn wir in dieser zweiten Welt, in der wir leben, dieser Online-Welt, nicht präsent sind, schon mal gar nicht mit deiner Firma, ja, da werden die Wunschkunden stutzig. Man ist dann direkt irgendwie ein bisschen unseriös. Es sei denn, du nimmst das ganz, ganz speziell als Alleinstellungsmerkmal, aber das ist natürlich dann auch schwer, nach draußen zu geben, das bekannt zu machen, dass man gerade eben nicht im Internet vertreten ist.

Hole dir das eBook, um in der Immobilienbranche
strukturiert zu arbeiten

Mit dreizehn effektiven Tools, die deine Arbeitsabläufe automatisieren

Der Social Media Account ist dabei nicht das allerwichtigste, aber ich empfehle es dir schon allein aus den Gründen von Online Marketing und ich empfehle dir eine Online Präsenz als Internet Auftritt, im besten Fall eine Landing Page zu nutzen. Eine einfache einseitige Internetseite mit Fokus auf die Konvertierung der Besucher. Also Konvertierung bedeutet ja Umwandlung, das aus den Besuchern deiner Internetseite, diese aus der Anonymität herauskommen und zu Leads werden, indem sie ihre Kontaktdaten hinterlassen. Das passiert meistens mit einer Gegenleistung. Also das kann im Immobilienbereich eine Immobilienmarktwertbewertung sein, das kann ein Ratgeber sein oder aber auch einfach nur der Eintrag in deinen Newsletter. So eine Online Präsenz, diese Landing Page, ist etwas anderes als eine Image-Seite. Die Image-Seite ist so diese klassische Unternehmer-Seite mit dem, was du erzählen möchtest über dich, über deine Produkte, über deine Dienstleistung, über deine Firma, aber auch natürlich Persönliches. Das wäre ja der erste Teil, Vertrauen aufzubauen, nämlich die Über-mich-Seite sollte dann dort vorhanden sein.

Ja, vielleicht auch im Blog-Bereich, also wo du Blog-Artikel veröffentlichst, natürlich auch Datenschutzbestimmung und Impressum, was selbstverständlich auch Bestandteil einer Landingpage ist. Wenn du noch keine Landingpage hast, ist das vielleicht auch der Grund, warum die Besucher deiner Internetseite diese gleich wieder verlassen und du keine Leads generierst, kontaktiere mich gerne, wenn du daran interessiert bist, denn das ist auch eins meiner Produkte, also die Online Präsenz Landingpage zu erstellen und dazu habe ich aktuell auch Kapazitäten frei. Der Link dazu ist natürlich wieder unter den Show Notes zu finden.

Mit der eigenen Domain, die du durch diese Online Präsenz dann hast, kommt auch gleich eine weitere vertrauensbildende Maßnahme dazu, nämlich deine E-Mail Domain. Das scheint nur eine ganz kleine Änderung zu sein, aber sie gibt deinem kleinen oder auch größeren Unternehmen direkt einen professionellen Auftritt. Das professionelle Gefühl für dein Unternehmen ist da weitaus erhöht und es erleichtert auch wieder deinem Wunschkunden sich an dich zu erinnern. Also dieser Wiedererkennungswert ist wieder dann gegeben. Diese zusätzliche Professionalität kann bei den Kunden wirklich viel Gewicht haben.

Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, wenn man ein Unternehmen hat, nicht mit Hotmail oder Gmx oder mit Outlook-Endungen beim E-Mail-Account zu arbeiten, aber das ist es leider nicht. Du hast noch keine eigene Domain? Ja, dann kontaktiere mich auch gerne, denn das ist Bestandteil meines Produktes, Online Präsenz Landingpage, also diese Verknüpfung vom Hosting Partner zur WordPress-Seite zu geben, dann auch mit der eigenen Domain zu arbeiten und eine eigene Landingpage zu haben. Eine Landingpage, also eine Seite, die stark auf Konvertierung ausgerichtet ist. Zusammengefasst ist ein einheitlicher Unternehmensauftritt dein Fundament, Vertrauen aufzubauen in deine Firma.

In der Außenwirkung ist es das Erscheinungsbild, also das Corporate Design, dieser konsequente Einsatz deiner Farben, deiner Schriften, deines Logos. Dazu gehört selbstverständlich deine Online-Präsenz mit einer Image-Seite, der Homepage, der Unternehmer-Seite und insbesondere eine oder auch mehrere Landingpages, auf der auch Bewertungen jeweils zu finden sind deiner Bestandskunden. Dazu kannst du natürlich auch die Google Sterne nehmen. Es gibt da verschiedene Tools, dass Bewertungen, die auf Google abgegeben werden, auch auf deiner Internetseite angezeigt werden können.

Und auf jeden Fall solltest du auch Google My Business nutzen, denn dort kann ja dann jeder auch seine Bewertungen abgeben. Google My Business nennt sich inzwischen allerdings Google Business Profil. Ich glaube, das ist der richtige Name jetzt. Und all das zahlt auf das Vertrauen in dein Unternehmen, in deine Firma ein, also in den dritten Teil dieses Dreigestirns des Vertrauensaufbaus. Begeisterte Kunden werden dir Bewertungen abgeben, also indem du mit einem Wow kommunizierst, dann sind wir bei dem Vertrauen für dein Produkt. Was machst du anders? Was macht dein Produkt besonders? Finde hier bitte ein Argument und das stelle in den Vordergrund. Damit machst du es einfach deinen Kunden einfacher, sich für dich zu entscheiden. Du überforderst, wenn du ganz viele, ich sage immer 1000 Argumente lieferst, wenn dein Kunde wünscht, dass du dich um alles kümmerst, ja, dann kümmere dich um alles und informiere ihn halt nur an den Meilenstein und nicht ständig und überall, was du sonst zusätzlich noch leistest.

Fokus auf ein Argument zu deinem Produkt, dem Produkt, was das Problem deines Kunden löst, deines Wunschkunden oder das ihn zu seinem Ziel bringt, was er sich wünscht. Jetzt habe ich noch mal den zweiten Teil wiederholt, also das Vertrauen in dein Produkt und bei dem Vertrauen in deine Person geht es ganz stark um dieses Alleinstellungsmerkmal, denn das bist du, deine Person ist nicht kopierbar, sie ist einzigartig. Erzähle also auch immer wieder etwas Persönliches von dir, gib was von deinen Hobbys preis, damit auch da sich die Wunschkunden schnell entscheiden können, sich ein Bild von dir machen können, ob sie mit dir arbeiten möchten, ob sie sich das vorstellen können oder eben nicht.

Das war es für heute und damit der Abschluss des Dreigestirns des Vertrauensaufbaus, also in deine Person, in dein Produkt und in deine Firma. Und wenn ich dich inspiriert habe oder motiviert habe dort einmal noch mal genauer hinzuschauen oder aber wenn ich dich begeistert habe, dann freue ich mich natürlich, wenn du auch eine Bewertung zum Podcast oder zum YouTube-Kanal abgibst. Du weißt jetzt auch warum. Und erzähle auch gerne anderen darüber und wenn du mich dann taggst, also meinen Namen dabei erwähnst in Social-Media-Kanälen, dann antworte ich auch gerne oder ich bekomme es mit. Das freut mich umso mehr, dich dann auch einmal auf diese Art und Weise kennenzulernen und wenn ich dich dann auch wiederum tagge, dann stelle ich dich ja quasi meinem Netzwerk vor und wir haben beide eine Win-Win-Situation. Vielen Dank schon mal dafür vorab.

Mach et, mach et mit Struktur. Struktur bedeutet ja in dem Sinne, dass man etwas aufbaut aus mehreren Teilen und diese Einzelteile zu einem Gesamtgefüge zusammenstellt. Also passt es diesmal noch mehr, mit mehr Struktur planbar zu wachsen. Also in diesem Sinne im Dreigestirn des Vertrauens. Mache es also mit Struktur, mache es mit Vertrauen, mache es mit mir, mit meiner Begleitung, die glückselige Beate.

×

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.etermin.net zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Was dich auch interessieren könnte...

nachrichtlich: Ich nutze Affiliate-Links zu Produkten, von denen ich überzeugt bin, ggf. erhalte ich eine Provision.
Für dich wird es nicht teuerer, im Gegenteil: Du sparst dir Zeit für die Recherche und bei einigen Produkten bekommst du einen Goodie als mein Kontakt. Danke vorab für deine Wertschätzung für meine Empfehlungen, wenn du meine Links nutzt.

Der Digitalität-Unternehmer-Brief

Trag dich ein und erhalte wöchentlich Tipps und Inspiration für unkompliziertes Arbeiten

Gerne begrüße ich dich in meiner Community. Mit der Übermittlung deiner Daten willigst du ein, dass ich dir nützliche Informationen übermittle und dich werblich anspreche unter Einsatz von Drittland-Tools. Du kannst dich jederzeit DSGVO-konform austragen. Informiere dich gerne näher über die Transparenzerklärung und die Datenschutzerklärung.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Digitalität-Unternehmer*innen Club

DEIN OFFICEHOMEUM DICH MIT GLEICHGESINNTEN AUSZUTAUSCHEN