fbpx

Oktober 26, 2021

Was macht eine perfekte Immobilienmakler Webseite aus?

 Minuten Lesezeit

"Wenn ich eine Internetseite veröffentliche, dann bin ich online und werde von meinen Kunden gefunden", das denken viele Immobilienmakler*innen und es stimmt leider nur der erste Teil.

Du bist dann online und das ist es aber auch schon.

Weißt du wieviele Interneteseiten es inzwischen gibt? Laut Statista waren im Jahre 2020 über 366 Millionen Top Level Domains registriert. Und unter all denen solltest du gefunden werden. Es ist also nur zu logisch, dass du strategisch vorgehen musst, um online gefunden zu werden. Zusätzlich gibt es ein paar Merkmale, die deine Internetseite perfekt machen.

Ist das System dahinter wichtig?

Ich sage ja und ich meine damit das Content Management System und würde jedem WordPress empfehlen. Nicht nur weil WordPress mit 65 %Marktanteil den Markt beherrscht (Stand Oktober 2021, lt. statista), was schon ein überzeugendes Argument ist. Ich empfehle es, weil es einfach in der Bedienung ist, kostenlos, professionell und dir durch die unzählbar vielen PlugIns alle Möglichkeiten zur Verfügung stehen, deine Internetseite perfekt zu gestalten.

Die ganze Welt arbeitet hier an Lösungen zu Problemen und so gibt es für alle Ideen, kostenlose oder kostenpflichtige Zusatzmodule (PlugIns).

In der Vergangenheit hatte ich mit dem Baukastensystem von Jimdo gearbeitet und kam an die Grenzen der Möglichkeiten und davor hatte ich Internetseiten designen lassen. Für viel Geld und anschließend konnte ich sie nicht bedienen und musste für jede Änderung wieder bezahlen.

Wenn man WordPress einmal erlernt hat - und das ist nicht so schwer - macht es richtig Spaß. Und die ist mir ja bei der Arbeit sehr wichtig. 

Es ist nämlich auch ein Irrglaube, dass man einmal eine Internetseite aufsetzt und dann hat man Monate ausgesorgt. Nein, ich arbeite sicherlich wöchentlich an einer meiner Internetseiten.

Als Immobilienmakler wirst du ständig Exposéseiten veröffentlichen und es ist umso wichtiger, dass du mit einem zuverlässigen und einfachen System arbeitest.

Richtig "easy going" funktioniert es mit dem Baukastensystem der Firma Thrive Themes, das ich glücklicher Weise direkt auf meinen Domains installiert hatte. Eine richtig gute Wahl. Bei Thrive Themes,  findest du erstmal alles, was du zur Gestaltung einer professionellen Internetseite benötigst.

Suchmaschinenoptimierung für deine Internetseite

Im SEO, Suchmaschinenoptimierung, ändert sich ständig etwas, aber ein paar grundlegende Dinge sind und bleiben dauerhaft wichtig. Auch wenn Google gerade eine größere Änderung im Algorithmus vorgenommen hat und man noch nähere Details und Informationen abwarten muss.

Bisher ist man sich in Fachkreisen einig, dass man den Internetauftritt strukuriert angehen soll. Jede Unterseite wird einem Thema und somit einem Keyword gewidmet. Daher lohnt sich das Schreiben von Blogartikel, um den Traffik auf der Internetseite zu erhöhen und Leads zu generieren.

Ein wichtiger Rankingfaktor liegt in Bilder und Grafiken begründet. Denn eine Seite muss schnell laden, sonst ist der Besucher schon weg, bevor die Internetseite in Gänze geöffnet ist. Bilder und Grafiken sind Bestandteile der emotionalen Kommunikation, mit der du die Besucher ansprechen kannst.

Zu jeder Immobilie gehören Bilder und so können es recht schnell viele Bilder werden, die die Ladezeit deiner Seite verlangsamt. Arbeite mit professionellen Bildern mit kleiner Dateigröße.

Komprimiere sie also zuerst und betitele sie mit der Keywordphrase oder dem Keyword der Seite auf die du sie hochlädst. Auf einer Exposéseite könnte das die Art der Immobilie sein und Ort sein. Was geben Suchende in Google ein?

Digitale Tols_13_mockup

Hole dir das eBook mit der Anleitung zur Automatisierung

Dreizehn digitale Tools, die perfekt miteinander verknüpfbar sind

Exposés auf der eigenen Internetseite

Bitte, bitte, Ja! Achte aber darauf, dass es deine Unterseiten sind auf denen deine Immobilie angezeigt wird.

Auf etlichen Internetseiten von Immobilienmakler*innen werden nämlich nur gespiegelte Internetseiten angezeigt. Es sind die Seiten der großen Immobiliensuchportale auf denen man die Immobilie veröffentlich hat. Zum Start des Internets war das sicherlich ein großer Mehrwert, den die Portale ihren Kunden damit geliefert haben. Sie erleichterten mit ein paar Klicks, ohne dopptelte Bearbeitung den Immobilienmakler*innen den Weg ins Internet.

Jetzt ist es aber schon lange kein Mehrwert mehr für die Immobilienmakler*innen, denn all der Traffik der veröffentlichten Immobilien geht an die Portale. Das hat die Portale unter anderem so groß gemacht - und die Vermarkter so klein...

Nutze als keine sogenannten "Widgets", sondern erstelle für jedes deiner Immobilienangebote eine eigenständige Unterseite. Jede Immobilie eine sogenannte Landingpage, auf der deine Kunden landen sollen, wenn sie nach Immobilien suchen, die zu deinem Angebot passt.

Weiterführender Blogartikel

Was ist eine Landingpage?

Eine Strategie für deine Internetseite

Was soll denn eigentlich mit deiner Internetseite erreicht werden? Darauf solltest du eine Antwort haben. 

Nein, du solltest ganz viele Antworten darauf haben. Nachfolgend gebe ich dir ein paar Beispiele.

Das jeweilige Ziel

1
Startseite

Deine Startseite sollte ein wenig neugierig machen und den Besucher informieren, um was es auf deiner Seite geht. Vermietest du? Verkaufst du? 

2
Über mich / Über uns - Seite

Auf der "Über mich / Über uns" - Seite solltest du dich vorstellen, damit die Besucher dich  persönlich kennelernen. Dich und dein Team.

3
Impressum

Das Ziel der Impressumseite ist, rechtliche Informationen über den Maklerbüro  bekannt zu geben.Der Hinweis zu §34c gehört hierhin.

4
Datenschutzerklärung

Und auf der Datenschutzerklärung informierst du darüber, welche Daten gesammelt werden und was damit passiert.

5
Immobilienangebot

Jede Exposéseite hat hingegen das Ziel, dass der Besucher seine Kontaktdaten hinterlässt und im ersten Stepp die Widerufsbelehrung erhält und bestätigt.

6
Kontaktseite

Hier vereinfachst du dem Besucher die Kontaktaufnahme indem du Telefonnummer und Bürozeiten bekannt machst. Du könntest auch ein Formular integrieren, so dass ein Besucher sein Suchprofil hinterlegen kann. Oder das Ziel ist, unmittelbar einen (Besichtigungs-) Termin zu vereinbaren, das du durch eine Terminbuchungsseite anbietest.

7
Blog

Jeder einzelne Blogartikel hat das Ziel, Reichweite aufzubauen und den Leser zu einer Handlung anzuregen, so dass er seine Anonymität verlässt. Das Immobilienthema bietet genügend Ideen für wertvolle Beiträge von Homestaging über Baumaterialien bis hin zu Rendite und Investment.

Aktuelle Informationen auf der Internetseite

Sollten selbstverständlich sein, ist es aber nicht. Links, die nicht funktionieren. Öffnungszeiten, die fehlen oder einfach nur alte Informationen über verkaufte Immobilien oder einen Betriebsausflug oder ähnliches haben keinen Mehrwert.

Letzteres gehört eh eher auf die Social Media Kanäle als auf eine Internetseite.

Wenn du ein Maklerbüro hast, dann informiere über deine Öffnungszeiten. Ganz schnell und einfach ist das über den Eintrag in Google My Business möglich.

Du hast noch kein Google My Business? 

Dann ist das mein erster Tipp an dich, dies jetzt umzusetzen und damit zu starten, damit du auf diese Art und Weise in Google gefunden wirst.

Professionelle und übersichtliche Internetseite

Professionalität ist Geschmacksache könnte man meinen. Stimmt aber auch wieder nur bedingt.

Zu einer professionellen Internetseite gehören professionelle Bilder, die in ihrer Art ganz unterschiedlich sein können - also dann sdoch Geschmacksache.

Es gehört zur Professionalität jedoch dazu, dass die Seite mobil optimiert ist. Wir laufen alle mit Smartphone rum und informieren uns mehr und mehr, wenn wir gerade unterwegs sind und daher sollte deine Internetseite auf jedem mobilen Endgerät auch gut lesbar sein. Im Fachjargon nennt sich das Responsive Design.

Übersichtlich wird deine Internetseite, wenn du eine logische Navigation integrierst.

Oben im sogenannten Header die wichtigsten Informationen und unten im sogenannten Footer weitere hilfreiche Links. Mit diesem Standard, den viele Anbieter nutzen, irritierst du niemanden und machst es dem Besucher leicht, sich zurecht zufinden.

Ausgefallene außergwöhnliche Internetseiten würde ich nur bei hochwertigen besonderen Immobilienprojekten empfehlen.

Vertrauen mit dem Besucher aufbauen

Die Umsetzung der bisher genannten Punkte sind für vertrauensbildende Maßnahmen schon nahezu ausreichend.

Das "kleine bisschen Mehr" erreichst du durch die Einbidnung von Kundenstimmen und Auszeichnungen. Frag deine Kunden, ob sie dir ein Testimonial schreiben, dass du veröffentlichen darfst.

Am besten mit Name und Bild und am allerbesten ist ein persönliches Video. Das Objekt muss nicht mit benannt werden.

Ein anderer Weg ist durch die Verwendung von Empfehlungs-Tools möglich. Ich arbeite hier mit dem Angebot der Firma Proven Expert, die die Bewertungen von anderen Tools zusammenfasst.

Auch hier empfehle ich dir, das Angebot von Google My Business zu nutzen und die Bewertung über die Google Sterne zu nutzen und sie über Proven Expert auf deiner Internetseite zu integrieren.

Du kannst schon nach jeder Besichtigung die Suchenden um eine Bewertung bitten, wie ihnen diese gefallen hat und brauchst nicht bis zur Beurkundung zu warten.



Was dich auch interessieren könnte...

Automatisierung, Digitale Geschäftsprozesse

Garantiert Umsatz: So bezahlt man dir gerne die Maklerprovision

Du kannst es bei einer Bewertung meiner Immobilienfirma nachlesen. Ein Kunde schrieb [...]

Digitalität

Der Bundeskongress für die Immobilienwirtschaft – Tradition oder Innovation?

Der Bundeskongress der Immobilienwirtschaft hat sein 10 Jähriges bestehen. Genauso lang bin [...]

Internet, Internetseite

Was macht eine perfekte Immobilienmakler Webseite aus?

"Wenn ich eine Internetseite veröffentliche, dann bin ich online und werde von [...]

Internet, Kommunikation

Die wichtigste Eigenschaft für effektive Objektakquise und dreizehn weitere Tipps

Selbstverständlich sind viele Faktoren wichtig und es gibt einige Strategien, die ich [...]

So leer hier? Das liegt daran, dass der Blog gerade umzieht. Hier geht es zum ursprünglichen "Was ist Digitalisierungs-Blog".

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Trage dich hier ein, um "up to date" zu bleiben zu den vielen Themen der Digitalisierung, die die Immobilienbranche betreffen. Von digitaler Transformation des Business, über Online Marketing bis hin zu modernen technischen Tools und der Vorstellung interessanter PropTechs.

Gerne begrüße ich dich in meinem Netzwerk. Mit der Übermittlung deiner Daten willigst du ein, dass ich dir nützliche Informationen übermittle und dich werblich anspreche unter Einsatz von Drittland-Tools. Du kannst dich jederzeit DSGVO-konform austragen. Informiere dich gerne näher über die Transparenzerklärung und die Datenschutzerklärung.

Erfahre wie du mehr Verkäuferkontakte erhältst und als Top Makler wahrgenommen wirst

Die letzten Webinartermine in diesem Jahr!

Unverbindlich, aber mit Chance ein Mentorship Programm im freudigen November zu gewinnen.