fbpx

Mai 31, 2022

7* Erreiche deine Wunschkunden durch das Dreigestirn des Vertrauens

 Minuten Lesezeit

In dieser Episode widme ich mich dem Thema Selbstmarketing für Immobilienmakler*innen und zeige auf, wie du durch Personal Branding Vertrauen aufbaust. Als ambitionierte*r Unternehmer*innen bewegst du dich in der Online-Welt, die für uns alle präsent ist.

Doch welcher Ansatz ist der Richtige? Solltest du Werbung schalten, persönliche Verkaufsgespräche führen, Performance Marketing betreiben oder gar ein Online-Unternehmen aufbauen?

Ich erläutere dir warum Personal Branding zu jeder Zeit wichtig ist und wie es das Vertrauen in dich als Person stärkt. Denn das Vertrauen ist entscheidend um Umsatz zu generieren.

Also begleite mich auf dieser Reise zum Selbstmarketing und lerne, wie du deine persönliche Note in dein Marketing einbringst, um dich von anderen Immobilienmakler*innen abzuheben. Los gehts!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von digitalitaet.podigee.io zu laden.

Inhalt laden

In der heutigen Folge gehe ich darauf ein, warum du als Immobilienmakler*innen Selbstmarketing benötigst und wie du mit diesem Selbstmarketing Vertrauen aufbaust. Die Sache für dich als ambitionierte*r Immobilienmakler*innen, wenn du durch mehr Struktur planbar wachsen willst. Sowie du dich in die Online-Welt begibst, und das sind wir ja alle inzwischen, denn wir leben in diesen zwei Welten. Überleg nur mal ganz kurz, wo gerade sich dein Smartphone befindet. Wahrscheinlich in deiner Nähe oder sogar an deinem Körper dran. Also die Roboterwelt ist gar nicht so weit entfernt von uns. Also, sowie du dich in die Online-Welt begibst als Unternehmerin, dann wirst du auf folgende Aussagen und Tipps kommen.

Die einen sagen, schalte bitte zuerst einmal Ads, also Werbung. Die anderen sagen, Quatsch, nein, führe besser persönliche Verkaufsgespräche. Der Nächste sagt, nee, Performance Marketing. Du musst deine Reichweite aufbauen. Und die anderen sagen, so ein Quatsch, baue dir doch ein Online-Unternehmen auf. Starte erstmal mit einem Online-Kurs. Und der Nächste sagt, nee, Branding ist das Beste und das Wichtigste. Ja, und dann sagst du dir, ja, was denn jetzt? Heute sag ich dir als Immobilienmaklerin, der am Start ist oder der auch schon länger dabei ist.

Personal Branding ist zu jeder Zeit richtig und wichtig. Denn was ist entscheidend, damit du Umsatz machen kannst? Das sind immer drei Dinge und zwar ist es das Dreigestirn des Vertrauens. Ich bin ja Kölnerin, da darf ich das sagen. Das Dreigestirn des Vertrauens ist Vertrauen in dein Produkt, zweitens Vertrauen in deine Firma und drittens Vertrauen in dich. Dich als Mensch, ja der Mensch steht bei der Digitalität ja im Mittelpunkt. Das hast du schon öfters von mir gehört. Gehen wir diese drei Dinge jetzt einmal durch. Als Produkt hast du als Immobilienmakler*innen natürlich das Produkt Immobilie.

Aber das Produkt ist nicht dir. Es hat dein Auftraggeber, also der Immobilieneigentümer, der beauftragt dich seine Immobilie zu verkaufen. Das was du ja noch viel viel mehr anbietest ist ja erstmal deine Dienstleistung. Das ist dein Produkt, Damit musst du überzeugen. Aber das jetzt soll gar nicht das Thema dieser Folge sein, weil ich will auf das Vertrauen in dich als Person ja gehen, auf dieses Personal Branding oder als Selbstmarketing auf Deutsch bezeichnet. Also check Vertrauen in dein Produkt, davon gehe ich jetzt aus, das besteht. Du hast ein gutes Produkt, du hast eine gute Dienstleistung und natürlich auch keine Schrottimmobilien im Angebot. Der zweite Punkt war Vertrauen in deine Firma.

Das ist natürlich Bestandteil, dass du professionell auftrittst. Das kann völlig unterschiedlich sein, was du unter professionell verstehst oder was du darunter verstehst, was ich darunter verstehe. Mit Anzug, ohne Anzug, aber mit Sicherheit gehört eine ansprechende Online Präsenz dazu. Aber auch das soll nicht das Thema der heutigen Folge sein. Ich merke gerade, ich habe noch ordentlich Content für die nächsten Wochen gesichert. Heute geht es um das Dritte, das Vertrauen in dich. Personal Branding zu starten oder zu intensivieren. Viele haben ja schon ein tolles Produkt, viele von euch üben sich in online präsent sein und viele von euch vernachlässigen das Personal Branding.

Unternehmensberaterin für Automation und Digitalisierung

Analyse Gespräch

60 Minuten nehme ich mir Zeit für dich, um deine Geschäftsprozesse zu analysieren und dir deine Chancen zur Automatisierung zu erörtern. Unverbindlich. Kostenfrei.

Ja, gerade in der Immobilienbranche, bei den Immobilienmakler*innen. Es gehört aber zum Dreigestirn des Vertrauens dazu. Zum Personal Branding gehören ganz banale Dinge, die dich ausmachen. Ja, die dich ausmachen. Wenn ich dir sage, dass ich Kaffeetante bin, habe ich wahrscheinlich schon eine ganze Community an der Backe, die sagen, oh ja, wir lieben auch Kaffee. Also ihr findet mich dann direkt sympathisch, weil wir eine Gemeinsamkeit haben. Also mir geht es heute darum, wirklich diese persönliche Note in das Marketing zu geben, damit man dich kennenlernt. Überlege dir daher, was möchtest du nach draußen geben? Womit willst du wahrgenommen werden? Was soll sich manifestieren bei deinen Interessenten für dein Unternehmen? Weil es besteht aus Vertrauen in die Firma, Vertrauen ins Produkt und Vertrauen in dich als Person.

Wenn wir uns entscheiden etwas zu kaufen, dann muss diese Vertrauens-Ebene da sein. Ja und diese eine Seite, dieses Vertrauen in dich als Person hat sehr viel mit Sympathie zu tun. Man hat dann eine Gemeinsamkeit, eine Verbindung und es erleichtert natürlich auch den Kontakt, also die Kontaktaufnahme. Wie gerade eben schon zu Beginn gesagt, dieses der Mensch steht in einem Mittelpunkt bei der Digitalität, Das ist mir jetzt schon so oft begegnet, dass man mir das wieder gespiegelt hat. Das ist das, was ich wohl nach draußen aussende. Das gefällt mir sehr gut, weil darum geht es ja auch. Es geht nicht Digitalisierung deiner Prozesse und alles sein. Es geht darum, dass du Freude hast bei der Arbeit, dass deine Kunden begeistert sind.

Und deswegen kam dieser Spruch, der Mensch steht bei der Digitalität im Mittelpunkt. Und das kommt an. Und das finde ich sehr gut. Überlege du dir, was soll bei dir nach draußen gesendet werden? Was unterscheidet dich von dem anderen Immobilienmakler*innen in deinem Ort? Das gehört ja auch mit dazu. Du musst jetzt nicht ständig sagen, dass du Kaffeeliebhaber bist, aber überlege dir, was macht dich besonders und investiere wirklich in dieses Personal Branding. Mache ich doch gleich mal weiter mit den Praxis Beispielen, damit es für dich greifbarer wird. Der Mensch steht im Mittelpunkt bei der Digitalität, ist das eine Beispiel für meine Person. Das andere, was draußen wahrgenommen wird, ist Gelassenheit.

Weiterführender Blogartikel

Sei du selbst im Marketing und unterscheide dich vom Mitbewerber | Interview mit Adam Stifel

Ja, ich habe wirklich schon so viel erlebt in meinem Leben, also mich bringt so schnell nichts aus der Ruhe und ich sage dann immer, wenn es besonders schnell gehen sollte, dann war es meistens besonders lang und es gibt ja auch diesen Spruch, wenn es schnell gehen soll, mach langsam oder das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. Ja, ich liebe diese Sprüche, weil dem ist so. Immer, wenn man es schnell machen wollte, das kam wie ein Boomerang zurück und es hat überhaupt nichts gebracht mal schnell schnell irgendwas zu machen. Insofern liebe ich auch inzwischen diese Gelassenheit und diese Ruhe und die lebe ich wohl auch. Das ist auch etwas, womit man mich assoziieren kann. Drittes Beispiel. Ich gucke nicht viel Fernsehen. Wenn ich alleine bin, eigentlich so gut wie nie.

Aber eine Serie, die schaue ich mir wirklich jedes Jahr aufs Neue an. Und das ist tatsächlich Germany's Next Topmodel. Das schockiert des Öfteren das Umfeld, weil man das so gar nicht bei mir vermutet, aber ich schaue es, weil ich wirklich von der Unternehmerin Heidi Klum begeistert bin, was für ein Millionenunternehmen sie aufgebaut hat und von dieser Vielfalt, die in dem Model Business gefragt ist. Das hat etwas von Digitalität und in dieser Staffel, die jetzt gerade zu Ende gegangen ist, bei der es mehr denn je um diese Vielfältigkeit ging, nämlich Diversity, also dicke, dünne, große, kleine, schlanke, moppelige, alle Hautfarbentypen, junge und alte, es war wirklich alles dabei. Und warum komme ich jetzt darauf? Weil die Siegerin die gelassenste war. Das war die, die wirklich nichts aus der Ruhe gebracht hat. Erstaunlich, weil sie auch erst 18 oder 19 Jahre alt war. Das Beispiel passt auch so gut, ja nicht nur wegen meiner Gelassenheit und diesem Beispiel, dass sie gelassen ist, sondern dass dieses Wort Personality, immer so schön englisch dort alles ausgesprochen, dieses Wort Personality so oft fehlt, was ja nichts anderes heißt als Personal Branding oder Selbstmarketing oder diese Persönlichkeit zu haben.

Meine Frage an dich, wer bist du? Wer bist du, damit Interessenten dir Vertrauen und Vertrauen zu dir aufbauen können? Lass das klar sein. Klarheit ist ja, glaube ich, die erste Folge von diesem zur Sache Digitalität auf YouTube oder auf dem Podcast überall zu hören. Hör da ruhig gerne rein. Die Klarheit ist wirklich sehr, sehr wichtig. Wenn du Kunden haben willst, die Freunde sein könnten, mit denen du auch in Urlaub fahren würdest, dann ist das genau die Aufgabe, die ist vom Start oder wenn du es bis jetzt nicht gemacht hast, auch jetzt, wo dein Unternehmen schon steht, starten solltest, intensivieren solltest, dann dein Digitalität-Unternehmertum aufzubauen. Dass das bei mir mit der Gelassenheit stimmt, das kannst du übrigens demnächst in meinem Buch nachlesen. Ja, seit meinem dreimonatigen Aufenthalt in 2020, 2021 auf Malle, bin ich erneut an meinem Buch am Schreiben. Also, ich hab schon mal eins veröffentlicht, hab's dann aber nach einem Jahr wieder deaktiviert, weil ich doch viel mehr Feinheiten da noch mit reingeben wollte, dir auch diesen Weg von der Digitalisierung zur Digitalität vereinfachen möchte.

Vergiss die Digitalisierung!

Mit Digitalität strukturiert arbeiten, Arbeitsabläufe automatiseren und planbar wachsen.

Es ist dreifach aufgebaut, also zum einen meine Story, dadurch kannst du dann meine Gelassenheit wirklich prüfen. Und es ist zum einen die Story, dann ist auch wirklich mehr dieses Fachchinesisch, also was bedeutet das im Unternehmen. Und der dritte Teil ist dann diese Praxisbeispiele, genauso wie ich sie dir hier jetzt nenne. Also bei mir ist zum Beispiel Personal Branding Gelassenheit. Wenn einer völlig hektisch und völlig schnell tack, tack, tack, tack, irgendwas geliefert haben will, ist er bei mir wahrscheinlich an der falschen Stelle. Wobei ich natürlich, wenn alles gut vorbereitet ist, auch sehr schnell arbeite. Ja, schnelles Arbeiten hat auch nichts damit zu tun, nicht gelassen zu sein. Also nicht verwirrt sein, wenn ich dich jetzt verwirrt habe.

Wichtig, mein Buch wird in diesem Jahr auf jeden Fall rauskommen. Ich denke mal, es wird Juli und ich eröffne jetzt einfach mal die Warteliste. Wenn du direkt darüber informiert werden willst, wenn es rausgegeben wird, dann ja, ich mache eine Warteliste unterhalb der Show Notes oder unterhalb des YouTube-Videos. So, und gerade eben war ich aber auf Malle, man sieht es vielleicht ein wenig, und damit benenne ich wieder ein Praxisbeispiel, wie du Vertrauen zu deinen Kunden bekommst oder halt Sympathien oder halt eben auch nicht. Ich arbeite an meinem Online-Unternehmen, also ich baue mir ein digitales Imperium auf, weil ich an verschiedenen Orten dieser Welt arbeiten möchte. Und das ist als Immobilienmaklerin natürlich nicht so unbedingt möglich. Also natürlich kannst du überall Immobilien verkaufen. Es bedarf aber einer viel längeren Vorbereitungszeit und Einarbeitungszeit, damit du dann dein Produkt, worin ja dein Kunde auch das Vertrauen aufbauen soll und muss, sich überhaupt entscheiden zu können, ne, Dreigestirn, Umsatz zu erhalten ist, Vertrauen in die Firma, Vertrauen ins Produkt und Vertrauen in dich als Person.

Und mit meinem Produkt Mentorship, mit meinem Produkt Online-Kursen oder Workshops, da bin ich halt unabhängig. Ich kann von überall einfach meinen Laptop aufmachen und mit dem Training beginnen und meine Kunden begleiten. So wie auch gerade jetzt in der letzten Woche, da gab es das Mentorship von Palma aus. Mein Tipp an dich ist aber nicht von überall aus zu arbeiten, ja schon noch von überall es möglich zu machen zu arbeiten, das ist zumindest meine Intention, die ich noch habe, an mein restliches Leben, das ich noch habe, sondern auch dieser Tipp, auch mal alles chillen zu lassen. Da sind wir jetzt wieder bei dieser Gelassenheit, die Arbeit mal liegen zu lassen und sich inspirieren zu lassen. Also sich selber Denkzeiten zu bloggen, Termine für sich zu nehmen, nicht im Unternehmen zu arbeiten, sondern am Unternehmen zu arbeiten. Auch das habe ich natürlich jetzt während meiner Tage auf Mallorca erneut gemacht und mich mit völlig anderen Dingen beschäftigt. Und ich komme auch nochmal auf Germany's Next Topmodel zurück.

Auch das gehört für mich dazu, mich inspirieren zu lassen von völlig anderen Branchen, von völlig anderen Themen, indem ich Bücher lese, ja, oder halt auch mal Fernseh schaue, mich inspirieren zu lassen. Das ist das Thema, raus aus der eigenen Bubble zu kommen, also aus der Immobilienbranche herauszukommen. Und zeitgleich ist es auch gar nicht rauszukommen, weil es gehört ja mit zur Digitalität, es gehört mit zu meinem Unternehmen, dass ich ab und zu rausgehe, rausgehe und ja neue Dinge an mich heranlasse und das empfehle ich dir definitiv auch so zu tun. Also nutze auch solche lange Wochenenden, wie sie gerade waren mit Christi Himmelfahrt oder es kommt jetzt noch Fronleichnam, dann kommt Pfingsten, dann kommt die Urlaubszeit. Das sind alles Tage, wo ihr chillen könnt, wo ihr gelassen rangehen könnt und fragt doch dann auch mal euch selber, was ist meine personal brand? Schaut auf euch und kommuniziert das nach draußen. Was ist das, was eure Kunden auch an euch wahrnehmen? Fragt sie gerne mal. Das habe ich auch gemacht. Und ist es das, sind es solche Adjektive, die sie benennen, mit denen du auch wirklich wahrgenommen werden möchtest? Wenn dem nicht so ist, dass da Sachen kommen, die dir gar nicht gefallen, dann ist höchste Zeit, mit Personal Branding zu starten.

Weiterführender Blogartikel

Wie ich einmal 50.000 Euro in den Sand setzte – und was mich das über Immobilienmarketing gelehrt hat

Die Tage jetzt gerade auf Mallorca haben mir auch wieder was anderes gezeigt, nämlich, dass ich gar nicht so sehr mit mir zufrieden bin. Also, ich habe gesehen, mein Körper verändert sich doch vehement. Ich bin immer schlank gewesen, ich bin immer sportlich gewesen und ich habe in der letzten Zeit, in den letzten Monaten eigentlich nicht viel verändert. Ich esse das Gleiche, ich trinke das Gleiche, ich mache weiterhin Sport und trotzdem verändert sich mein Körper. Und wenn ich so an mir runter gucke und ihr seht es vielleicht auch, ein bisschen Pausbäckchen sind dazu gekommen, sage ich mir auch, bin ich das, will ich das sein? Und ich habe festgestellt, nein, das bin ich nicht. Also muss ich mich verändern. Und schon bin ich wieder bei meinem Thema der Digitalität, immer dieses Neue kreieren. Wenn man immer das Gleiche macht, kann trotzdem irgendwann etwas anderes dabei rauskommen.

Also werde ich jetzt, oder ich bin schon dabei, Dinge verändern in meinem sportlichen Verhalten, in meinem Essensverhalten, der zu bleiben, der ich bin, mir treu zu bleiben. Denn ich will sportlich und auch schlank bleiben, auch wenn ich immer älter werde. Und da sind wir schon bei einem nächsten Adjektiv oder bei einem nächsten Ding, den ihr für euch als Beispiel nehmen könnt. Also, dass bei mir Disziplin und Beharrlichkeit zu finden ist. Diese Beharrlichkeit an etwas dran zu bleiben und das braucht man, um zu einem Ziel zu kommen. Ja und es wird wesentlich einfacher, wenn ich mich wirklich damit identifizieren kann. Also ich hoffe mal, dass es leichter wird, diesen Sport, den ich mir jetzt auferlegt habe, durchzuziehen, weil ich nicht so werden will, also schlank und sportlich, sondern weil ich sage, ich bin schlank und sportlich. Deswegen wird es mir leichter fallen, da bin ich mir sehr sicher.

Trotzdem bedarf es Disziplin, Beharrlichkeit und Ausdauer. In dieser Folge habe ich jetzt einiges über Personal Branding zu meiner Person gemacht. Ja, und ihr werdet im Anschluss auch nachher sagen, ne, die Frau ist doch nicht so ganz mein Ding oder ihr sagt, ja, die ist voll mein Ding. Und das ist auch gut so, denn ihr wisst mit Sicherheit alle, es gibt diesen Trichter im Marketing. Wir werden viele Interessenten kennenlernen und es klassifizieren sich immer nur einige, die dann auch wirklich die Kunden werden und wenn ich mit Wunschkunden arbeiten möchte, das möchtest du sicherlich auch, dann ist dieser Prozess wichtig. Ganz davon abgesehen, dass ja Umsatz machen mit Vertrauen zu tun hat, Dreigestirn, Vertrauen in deine Firma, in dein Produkt und in dich. Ja, das war's für heute und ich verabschiede mich mit der Aufforderung an dich, gerne mir ein paar Sternchen zu hinterlassen, diesen Kanal zu abonnieren auf YouTube oder als den Podcast. Erzähle gerne auch anderen von zur Sache Digitalität, wenn ich dich motiviert habe, inspiriert habe oder auch begeistert habe.

Und ja, erwähne mich dann auch gerne, sodass ich dich dann auch erwähnen kann und wir uns gegenseitig mehr Reichweite aufbauen. Ich sage mal wieder vielen Dank vorab dafür, macht einfach, macht mit Personal Branding, macht mit mir Beate, der glückseligen Beate.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Was dich auch interessieren könnte...

Immobilienmarketing

96* Die Contra: Fünf Statements

nachrichtlich: Ich nutze Affiliate-Links zu Produkten, von denen ich überzeugt bin, ggf. erhalte ich eine Provision.
Für dich wird es nicht teuerer, im Gegenteil: Du sparst dir Zeit für die Recherche und bei einigen Produkten bekommst du einen Goodie als mein Kontakt. Danke vorab für deine Wertschätzung für meine Empfehlungen, wenn du meine Links nutzt.

Der Digitalität-Unternehmer-Brief

Trag dich ein und erhalte wöchentlich Tipps und Inspiration für unkompliziertes Arbeiten

Gerne begrüße ich dich in meiner Community. Mit der Übermittlung deiner Daten willigst du ein, dass ich dir nützliche Informationen übermittle und dich werblich anspreche unter Einsatz von Drittland-Tools. Du kannst dich jederzeit DSGVO-konform austragen. Informiere dich gerne näher über die Transparenzerklärung und die Datenschutzerklärung.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}