fbpx

Februar 7, 2023

37 * Immobilienverkauf: Wie du deine Umsätze jetzt kompensieren kannst

 Minuten Lesezeit

Du bist Immobilienmakler und freust dich über einen spannenden Tipp, der dir helfen kann, deine Umsätze zu steigern?

Es geht um nichts Geringeres als Affiliate Marketing! Wenn du dich jetzt fragst, was das mit der Immobilienbranche zu tun hat, bist du nicht allein. Aber lass mich dir sagen, dass Affiliate Marketing eine vielversprechende Möglichkeit sein kann, um deine Produkte zu bewerben und Empfehlungen auszusprechen. 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von digitalitaet.podigee.io zu laden.

Inhalt laden

Du erfährst in dieser Folge...

Wie du deinen Kunden Zeit ersparen kannst und du sie somit begeistern kannst

Wie Empfehlungsmarketing in der Online-Welt funktioniert

Wieso das heute mit den Immobiliensuchportalen nicht mehr funktioniert

Wie du die Zeit des eingebrochenen Umsatzes effizient nutzen kannst

"Überleg dir mal was, Beate. Ich wäre dabei. Du liebst die Immobilienbranche genauso wie ich."

Das ist ein Aufruf von einem meiner Kunden, und ich habe mir was überlegt. Mein Kunde schrieb mir das als Antwort auf meinen Newsletter, den ich ja regelmäßig, wöchentlich an meine Kunden, an meine Community schicke. Und er schrieb dann auch noch, ja, die Branche steht doch einfach. Also zum einen haben wir die hohen Baukosten und zum anderen die extrem hohen Zinsen für die Finanzierung. Und ja, was ihm da als Lösung einfiel, war Vermietungen zu tätigen vielleicht.

Das ist ja ein Bereich, der jetzt wieder viel mehr nachgefragt wird. Seine andere Idee war, die klassische Hausverwaltung zu übernehmen als weiteren Rettungsschirm. Und er hat auch noch eine Idee für mich gehabt, also eine Idee für mich und für sich, nämlich, dass ich einen Kurs anbieten soll über die Vermietung, auf was man dabei achten muss. Ja, das mache ich natürlich gerne, aber das ist natürlich jetzt im Moment keine Schnelllösung für euch, für dich als mein Hörer oder Leser meiner Beiträge, insbesondere jetzt als mein Podcast-Zuhörer. Und deswegen habe ich eine andere, schnelle Lösung. Mir gefällt das aber sehr gut, dass mein Kunde mir Feedback gibt und mir sagt, was er braucht. Denn im Verkauf wird es ja immer schwieriger. Das Vermarkten muss anders sein.

Weiterführender Blogartikel

Wie ich einmal 50.000 Euro in den Sand setzte – und was mich das über Immobilienmarketing gelehrt hat

Wieso das heute mit den Immobiliensuchportalen nicht mehr funktioniert

Also jetzt erst recht. Das habe ich ja schon öfters erwähnt. Also weg von Suchportalen, bei denen eure Exposés für deren Reichweite genutzt werden. Mein Sohn würde jetzt an der Stelle sagen, ich zitiere mal, "bisse doof?". Naja, du bist es nicht, denn die Portale, die haben ja in der Vergangenheit dir den Weg ins Internet vereinfacht. Die haben Anzeigen emotionaler gestaltet. Also wir hatten auf einmal Bilder bei den Exposés. Du erinnerst dich vielleicht noch an die Zeit, als die Anzeigen in Print hieroglyphenartig waren mit diesen Kürzeln, die es gab.

Die waren auch, die Suchportale, die Anzeigen dort waren auch wesentlich günstiger als die Anzeigen in Printmedien. Und sie haben es nicht nur dir einfacher gemacht, sondern auch den Kunden das Ganze vereinfacht. Die mussten nicht mehr früh aufstehen, an einen Kiosk zu laufen und eine Zeitung zu kaufen. Die hatten diese ständige Erreichbarkeit auf einmal, weil sie dir eine E-Mail schreiben konnten, dass sie sich für diese Immobilie interessieren. Also das war wirklich toll, was die Immobilien Suchportale damals, ich wiederhole, damals auf den Markt gebracht haben. Dieses damals, das ist 30 Jahre her. Versetzt euch mal in die Zeit zurück, da gab es noch gar kein Smartphone. Und wie extrem hat sich innerhalb dieser 30 Jahren unsere Welt, unser Leben verändert? Oder frage ich dich mal, wie hat sich denn dein Marketing seitdem verändert? Kaum, oder? Ist also nur zu logisch, dass das nicht mehr funktioniert, was vor 30 Jahren begonnen hat zu funktionieren und jetzt funktioniert es erst recht nicht mehr.

Wie du die Zeit des eingebrochenen Umsatzes effizient nutzen kannst

Schön ist natürlich zu hören oder zu lesen. Heute kam in einer meiner Newsletter die Infos, dass die Stimmung so langsam wieder steigt, aber das heißt natürlich nicht, dass du einfach diese Zeit absitzen solltest. In einem anderen Newsletter, den ich von blackprint bekomme, Sarah Schlesinger sagt dir vielleicht etwas, das ist ja dieses Unternehmen, das aktiv Impulse gibt zur Transformation von Unternehmen in der Bau- und Immobilienwirtschaft und hier so die PropTax mit den etablierten Immobilienunternehmen zusammenbringt. Die schrieben heute in ihrem Newsletter, dass sie eine Umfrage getätigt haben und ja klar, es ist keine Euphorie in der Branche vorhanden, aber dass auch viele sagen, trotz eingebrochener Aufträge sind sie ein wenig erleichtert, jetzt mal Luft zu haben und ein bisschen Zeit zu haben, sich den, ich zitiere, definitiv nicht optimalen Prozessen und Strukturen im Unternehmen, diese zu hinterfragen. Also fast Zitat Ende, das war jetzt kein vollkommen perfekter Satz, aber es geht wirklich darum, was kannst du denn jetzt machen und ich komme ja auch gleich auf meine schnelle Lösung für dich, aber es ist genau dieses Thema auch jetzt die Zeit zu nutzen, die Prozesse und Strukturen im Unternehmen zu hinterfragen. Wie heißt es doch so schön? Unternehmer*innen entstehen in Krisenzeiten. Und ich empfehle dir dazu auch gerne das Interview mit Birgit Ströbel anzuhören oder dir anzuschauen. Es ist auch auf YouTube und zwar Birgit Ströbel, sie ist ja die Gründerin von Immobilienscout, passt halt hervorragend oder eine der Mitgründer*innen von Immobilienscout von damals, natürlich schon lange nicht mehr mit an Bord.

Weiterführender Blogartikel

Wie du die Transformation in der Immobilienbranche meisterst | Interview mit Birgit Ströbel

Aber sie hat in dem Interview, das sie  mit mir geführt hat, auch Tipps und Infos gegeben, wie sich Unternehmer*Innen verhalten sollen im Veränderungsprozess und insbesondere, wie sie sich bei Krisen verhalten sollen. Denn Birgit Ströbel ist inzwischen auch Business-Mentorin. Sie war es immer schon, aber da ist auch ein Fokus ihrer Dienstleistungen und Services inzwischen hin verlagert. Ich habe nachgesehen, es ist Folge Nummer 31, wenn du dir sie als Podcast anhören willst oder auf YouTube auch dir ansehen möchtest. So, und jetzt komme ich zu meinem Schnelltipp für dich als Immobilienmakler*in und der lautet, du wirst überrascht sein, Affiliate Marketing. Ich liebe ja diese Frage mit dem Hä? Was ist das denn? Und die stellst du dir vielleicht jetzt gerade im Moment. Affiliate Marketing, was hat das denn mit der Immobilienbranche zu tun? Und im ersten Moment sagst du dir, das passt ja überhaupt nicht. Aber im zweiten passt das sehr, sehr gut.

Kommen wir erst mal kurz dazu, was Affiliate Marketing denn überhaupt ist. Denn aus dem englischen kommend bedeutet dieses Affiliate nichts anderes als Angliedern oder Vertriebspartner zu sein im weitesten Sinne und somit gehört das Affiliate Marketing zum Empfehlungsmarketing. Na ja, und Empfehlungsmarketing, das kennen wir in der Immobilienbranche nur zu gut. Wahrscheinlich ist das auch einer deiner wesentlichen Marketingmaßnahmen, die du in der Offline-Welt auch nutzt. Und wenn es Empfehlungen in der Online-Welt geht, dann redet man von diesem Affiliate-Marketing oder auch von Influencer-Marketing. Der Unterschied zwischen diesen beiden Marketingformen ist, dass beim Influencer immer die Persönlichkeit, die da irgendein Produkt bewirkt, im Vordergrund steht. Aus dem Fernsehzeitalter kennt man das auch als Markenbotschafter. Und bei dem Affiliate Marketing, da steht viel mehr das Produkt im Vordergrund.

Und professionell tätige Affiliate Marketer, die sind wirkliche Profis im Online-Marketing, denn sie bewerben Produkte über sogenannte Landing Pages, also auf Internetseiten, die nur ein Ziel haben, nämlich dass gekauft wird oder dass ein Lead sich einträgt, also ein Interessent, das kennst du ja auch aus der Immobilienbranche, Leads zu kaufen und dafür, dass sie dann einen Verkauf eines Produktes, was ja nicht ihr Produkt ist, weil sie ja Empfehler sind, tätigen, also ein Lead bringen oder einen Verkauf bringen, dafür bekommen sie eine Provision. Das Tolle daran oder der Unterschied zu Offline- Empfehlungen besteht natürlich auch darin, dass das Ganze automatisiert werden kann, denn es sind meistens auch Online-Produkte, die vermarktet werden. Es ist also keine Immobilie, die da als Tippgeber weitergegeben wird. Und was das für Produkte sein können, wie das für dich aussehen kann, das möchte ich dir auch gleich auf jeden Fall noch als Praxisbeispiel geben. Aber lass uns noch kurz bei dem Affiliate Marketing bleiben, warum das so gut funktioniert. Da brauchen wir wieder nur den Vergleich zur Offline-Empfehlungen. Empfehlungen sind einfach glaubwürdig. Wenn ich einem Dritten etwas empfehle, dann kommt das viel besser an, hat einen viel höheren Wert, weil da der Empfehler einen Vertrauensbonus genießt.

Wie du deinen Kunden Zeit ersparen kannst und du sie somit begeistern kannst

Also wenn ich meiner Freundin sage, geh zu dem Makler, dann glaubt die diesem Makler eher, als wenn er sie einfach auf der Straße angesprochen hätte. Oder ich sag mal, ich habe heute wieder eine WhatsApp-Nachricht bekommen von irgendeiner Instagram-Agentur, die mich als Kunde haben will, da denke ich immer, Leute, was ist das für ein Marketing? Ich antworte doch nicht auf eine WhatsApp-Nachricht, wenn ich diese Firma noch nie gesehen oder gehört habe. Das ist Kaltakquise, eine ganz schlechte Kaltakquise. Und so etwas entfällt einfach bei Affiliate Marketing, beim Empfehlungsmarketing. Naja und wenn man davon auch noch begeistert ist von dem Produkt und darüber spricht, dann kommt automatisch eine Begeisterung mit raus, also eine Kauflaune statt eines Kaufwiderstandes wird dann automatisch verbreitet. Naja und oftmals ist es auch so, dass der, der die Empfehlung bekommt, Zeit spart. Er muss nicht lange recherchieren. Er hat auch selten negative Erfahrungen.

Weiterführender Blogartikel

Höhere Kaufpreise erzielen: So geht´s Interview mit Guido Augustin

Wie Empfehlungsmarketing in der Online-Welt funktioniert

Und ja, in Summe ist Empfehlungsmarketing einfach wirkungsvoller als jede Eigenwerbung. Wirkungsvoller als jeder Flyer, der im Briefkasten landet oder wie jede Hochglanzbroschüre, die man für viel Geld erstellen lässt. So, wie kannst du jetzt als Immobilienmakler*in damit deine Umsätze steigern, indem du Produkte empfiehlst, die du gut findest? Und wo findest du solche Produkte? Auf den sogenannten Partnerseiten von den jeweiligen Firmen oder auch auf entsprechenden Portalen, wo diese Firmen ihre Affiliate-Programme hinterlegt haben. Ich nenne mal Beispiele, wenn du ein Produkt für ehemalige Käufer anbieten empfehlen möchtest, dann kann das auf einem Immobilienportal, werden zum Beispiel angeboten, ein Produkt von der Firma Tarifcheck sein. Ein Thema, was ja gerade sehr interessant ist und sehr gerne verglichen wird. Was kostet was, wo, wo kann ich Geld sparen? Und die Firma Tarifcheck, die bietet 200 Euro Provision für jeden Käufer. Es gibt auch zum Beispiel die Firma Around Home, also eine Beratungsplattform für Solaranlagen, für Eintreppende, für Garagen etc. Pp.

Die bieten 50 Prozent Provisionen an. Es ist mal, ich habe es jetzt nicht ganz genau im Kopf, ich müsste jetzt noch mal gucken, also die einen bieten eine Provision an, wenn du ihnen ein Lead vermittelst, Die anderen bieten eine Provision für einen neuen Kunden an. Du kannst aber auch zum Beispiel ein Mietkautionskonto von der Firma Basler vermitteln und dafür bekommst du 19 Euro. Du kannst deinen Investmentkunden auch Crowdfunding anbieten, also dass sie als Anleger Geld investieren. Du kennst vielleicht die Plattform Expo. Da gibt es bei jedem neuen Anleger 50 Euro. Ja, und auch wenn dein Kunde, dein Kaufinteressent ein Gutachten seiner Immobilie haben will oder ein Verkäufer insbesondere, das ist ja in Bezug auf die Akquise, erstmal einen Immobilienauftrag rein zu bekommen, damit du einen fundierten guten Wert hast, an den Markt zu gehen. Ja, auch die Firma Sprengnetter ist auf solchen Portalen vertreten und die bieten 35 Euro pro Lead an.

Also da muss noch nicht mal einer abgeschlossen haben, sondern ein Lead ist da schon ausreichend für eine Provision. Ja, und auch die Portale Immo.Welt und Immobilienscout sind dort auf solchen Portalen vorhanden. Du merkst auch, es sind nicht nur Online-Produkte eben bei diesem Thema Around Home. Das ist zwar eine Beratungsplattform, aber es geht letztendlich den Verkauf von Treppenliften und Garagen. Also es ist wirklich ein vielseitiges Thema, dieses Affiliate Marketing, auch für deine Kunden, die interessiert sind, ihr Geld anzulegen, also in Investmentthemen gerne Informationen haben möchten und in dieser Branche, in diesem Bereich bist du ja tätig als Immobilienmakler, dann kannst du auch Kongresse empfehlen, wie zum Beispiel den Immobilienkongress von Thomas Knedel oder auch von Alex Fischer aus Düsseldorf. Das sind auch Affiliate-Programmen, die ich mit empfehle, an meine Kunden rausgebe. Denn Thomas Knedel, als auch Alex Fischer halte ich für hervorragende Coaches, die wirklich wissen, wovon sie reden. Natürlich sind es nicht unbedingt Provisionen wie bei einem Immobilienverkauf, nein, sie sind natürlich wesentlich geringer, Aber dieser Affiliate-Markt ist wirklich ein Markt, der kontinuierlich wächst und interessant ist.

Ich selbst nutze Affiliate-Marketing, wie gesagt, schon seit einigen Jahren und ich empfehle natürlich nur Produkte, von denen ich überzeugt bin, also die ich selber nutze oder die ich mal genutzt habe oder die ich von anderen aus meinem Netzwerk empfohlen bekommen habe, also wo ich weiß, dass sie sehr zufrieden damit sind, aber die halt für mich gar nicht passend sind. Und meine Einnahmen steigern sich wirklich monatlich über diese Sparte, denn es gibt natürlich auch Provisionen, die als Lifetime-Provisionen ausgeschüttet werden. Also man bekommt so lange Provisionen, solange der empfohlene Kunde dort bei dieser Firma Kunde bleibt. Ja, klingt interessant, ne? Es ist auch interessant. Und dass dem so ist, dazu gebe ich dir gerne das Ergebnis einer Studie weiter, wo es heißt, es gibt kaum Branchen, die die derzeitigen Auswirkungen von Inflation und Gaskrise nicht am eigenen Leib zu spüren bekommen. Dennoch gibt es Bereiche und Unternehmen, die ihre wirtschaftliche Lage auf mittelfristige Sicht noch als positiv einschätzen, so wie die performance-orientierte Affiliate-Marketing-Branche. Damit Ende von dem Vorgelesenen aus dieser Studie oder der Zusammenfassung der Studie, die von der Agentur xpose360 und dem Branchenportal affiliateblog.de herausgegeben worden ist. Ich fasse für dich noch mal zusammen.

fobimm | Die moderne und digitale Fortbildung für die Immobilienbranche

Die moderne Fortbildung mit Ausstellung des erforderlichen Nachweises nach 34c.  
Wähle zwischen Selbstlernkursen und Umsetzungsbegleitung oder nimm die Kombi

Strukturiert arbeiten mit automatisierten Prozessen: Weg von redundantem Arbeiten hin zu einem System.

Du solltest jetzt starten, deine Prozesse zu optimieren und neue Marketingswege zu gehen und das kann zum Beispiel Affiliate Marketing sein. Ja und wie das so alles im Detail funktioniert mit dem Affiliate Marketing, das gehört zum Beispiel auch zu meiner Akademie Digitalität, Marketingwissen, Prozesse und Tools für die Immobilienbranche, die am 1. März 2023 an den Start geht. Und für diesen Start werde ich mit einer kleinen Gruppe, nämlich mit 20 Teilnehmern starten, also sogenannte Case Study Teilnehmer. Die bekommen dann einen reduzierten Preis, nicht den regulären Preis, der nachher für die Akademie aufgerufen wird. Und die sollen mir dann bitte Feedback geben, genauso wie es mein Kunde gemacht hat, wie anfänglich im Podcast erwähnt, was braucht ihr eigentlich? Wo fehlt euch was in der Akademie? Was kann besser werden? Was ist schon super? Und somit ist ein bisschen Arbeit notwendig von den Case-Study-Teilnehmern, dass sie natürlich aktiv mitarbeiten und Feedback geben. In den ersten drei Monaten sicherlich länger als später und ich aber dann dafür natürlich auch ganz konkret sie begleite und ihnen viel schneller Feedback geben kann als für die Teilnehmer, die dann nachher folgen werden. Wenn du daran interessiert bist, als Case Study Teilnehmer teilzunehmen, dann schreib mir einfach das Wort Case Study unter diesem Podcast oder auf meinem LinkedIn oder Instagram Account oder schreibt mir in der E-Mail an office@digitalitaet.gmbh

So lautet auch meine Internetseite. Du wirst meine Kontaktdaten finden. Du kannst mich auch anrufen und nachfragen, was es da konkret auf sich hat oder einen Termin buchen, dass wir uns persönlich kennenlernen. Denn ja, 01.03., das geht ganz schnell und es funktioniert nach dem Motto first come first served, also wer als erstes bucht ist dabei und die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Und solange die Verkaufsseite für die Akademie noch nicht öffentlich ist, und das ist sie noch nicht, hast du natürlich die Chance auch wirklich als Erster hier buchen zu können. Und veröffentlicht wird die Akademie nach dem Webinar, das ich am 22. Februar um 18 Uhr geben werde. Da geht es die konstanten Umsätze bei der Immobilienvermarktung.

Dazu bist du natürlich auch herzlich eingeladen, daran teilzunehmen. Und am Ende dieses Webinars werde ich auch die Akademie vorstellen und dann wird für eine Woche, nämlich vom 22. bis zum 1.3. bzw. 28.2. die Verkaufsseite offen sein für die Akademie und dann kann sich wirklich jeder eintragen und erfahrungsgemäß wird nach Webinaren oder in Webinaren am meisten verkauft. Also wenn du dabei sein möchtest, dann bist du herzlich eingeladen, mir einfach auf irgendeinem Wege Case Study zukommen zu lassen. Und wie gesagt, du wirst meine Kontaktdaten finden.

Wenn du weiterhin gute Tipps wöchentlich erhalten willst, Alternativen, wo man Umsätze machen kann, Tipps für deine Prozesse, Tipps für digitale Tools, dann abonniere diesen Podcast, erzähle auch gerne den anderen davon, dass es diesen Podcast gibt. Trage dich in meinen Newsletter ein und du bist in meiner Community. Und ein ganz kleiner Tipp, werde doch mein Affiliate. Es gibt immer eine Lösung. Wie sagte es doch schon Goethe, man muss es nur tun. Die drei bekannten Buchstaben T, U und N. Komm in die Umsetzung und hab Freude an deiner Arbeit und in deinem Leben. Das war's für heute und meine Aufforderung an dich zur Sache Digitalität gerne zu abonnieren, mir fünf Sterne zu hinterlassen, wenn ich dich inspiriert, motiviert oder begeistert habe und anderen durch Nutzung des Hashtags Digitalität Unternehmen auf mich aufmerksam zu machen.


Was dich auch interessieren könnte...

Immobilienmarketing

96* Die Contra: Fünf Statements

nachrichtlich: Ich nutze Affiliate-Links zu Produkten, von denen ich überzeugt bin, ggf. erhalte ich eine Provision.
Für dich wird es nicht teuerer, im Gegenteil: Du sparst dir Zeit für die Recherche und bei einigen Produkten bekommst du einen Goodie als mein Kontakt. Danke vorab für deine Wertschätzung für meine Empfehlungen, wenn du meine Links nutzt.

Der Digitalität-Unternehmer-Brief

Trag dich ein und erhalte wöchentlich Tipps und Inspiration für unkompliziertes Arbeiten

Gerne begrüße ich dich in meiner Community. Mit der Übermittlung deiner Daten willigst du ein, dass ich dir nützliche Informationen übermittle und dich werblich anspreche unter Einsatz von Drittland-Tools. Du kannst dich jederzeit DSGVO-konform austragen. Informiere dich gerne näher über die Transparenzerklärung und die Datenschutzerklärung.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Digitalität-Unternehmer*innen Club

DEIN OFFICEHOMEUM DICH MIT GLEICHGESINNTEN AUSZUTAUSCHEN